Ich und ein paar meiner geschätzten Webcomic-Kollegen sind auf den Flattr.com Zug aufgesprungen. Gute Gelegenheit mal kurz zu berichten was genau Flattr eigentlich ist und vor Allem warum ich da mitmachen will (und ihr es vielleicht auch solltet):

Auch wenn die Leute es total gern vergessen, das Internet ist nicht kostenlos. Wenn ich mir Seiten ansehen will, dann muss die jemand bereit stellen und DER muss dafür bezahlen. In meinem Fall z.B. verdiene ich zur Zeit nichts mit dieser Comicseite, aber man darf mir durchaus glauben, dass sie mich, neben immens viel Zeit auch eine gut messbare Stange Geld kostet. Wenn ich davon leben müsste, wäre der sicherlich einfachste Weg Werbung zu schalten, denn so funktioniert das Internet. Ihr guckt Werbung, dafür kriegt ihr (geschickt in die Lücken zwischen der Werbung gepresst) Content.

Das Modell kippt schon seit ein paar Jahren (Ich sag nur mal ein Zauberwort – Werbeblocker!), weil die Leute gern vergessen wollen, dass das Internet nun einmal NICHT kostenlos ist.  Also fangen viele Seiten an Pay-Content anzubieten. Das finden die Internetnutzer auch doof, (Ich übrigens auch!) weil Du für exklusive Inhalte bezahlen sollst. In Einzelfällen find ich das Ok, aber Grundsätzlich halte ich das nicht für die Lösung des Problems.

Flattr geht einen anderen Weg: Man legt sich einen (selbst festgelegten Betrag im Monat zur Seite – mindestens 2 €) die man dann auf verschiedenen Seiten „ausgibt“ und zwar nach dem Prinzip: Hat mir gefallen, da gebe ich dem der es gemacht hat einen kleinen Teil von meinem Geld. Denn der für den Monat festgelegte Betrag wird unter allen Leuten, deren Flattr Buttons man drückt aufgeteilt…
Eine klitzekleine Anerkennung. Dafür, dass es mir gefallen hat.
Toll für den, der es gemacht hat, weil er sofort sieht: Das gefällt anderen, da mach ich vielleicht mehr von!
Toll für den, der „flattr“-Geld vergibt. Weil es unkompliziert ist, weil er zeigen kann, dass es ihm gefällt, weil er so direkt signalisieren kann „Mehr davon bitte!“ und natürlich, weil er hilft die Seiten die er mag möglichst werbefrei zu halten.
Das finde ich gut. Deswegen unterstütze ich das – nicht weil ich glaube, dass ich damit Geld verdienen werde, denn ICH werde das sicher nicht, sondern weil ich denke, dass es der richtige Weg ist Content ohne Werbung finanzierbar zu machen.
Ich sehe ein, dass das noch nicht alles Ideal ist, aber…

Flattr ist zur Zeit noch in einer Beta-Phase. Daher dauert eine Anmeldung evtl. ein/zwei Tage. Aber ich denke man kann es mit guten Gewissen mal ausprobieren. 10 € drauf laden und all den Dingen, die man im Internet mag, liebe geben! *ggg

Hier ein paar Comic-Kollegen, bei denen ihr ein wenig flattrn könnt, wenn ihr wollt. (Und Leute die es meiner Meinung nach auf jeden Fall verdienen):

Ich ergänze die Liste um weitere Kollegen, wenn ich welche finde, die den Service schon nutzen.

PS: Zum Thema „Aggresive Werbung vs. Werbeblocker im Internet“ oder „Das Internet ist nicht für lau! Aber so geht es nicht weiter!“ schreib ich bei Gelegenheit auch mal noch ein paar Worte.