*Pssssssssst*
Oh, Gott! Nicht so laut! …

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll. Ganz ehrlich, in den 4 Tagen vor Ort sind so unglaublich viele Eindrücke auf mich eingeprasselt, dass es mir schwer fällt sie in angemessene Worte zu kleiden.

Ich könnte damit beginnen zu erzählen, dass die liebe Sarah uns ein Mix-Tape für die Fahrt zusammengestellt hat auf dem Perlen wie “Ice-Ice-Baby”, der obligatorische Cantina-Song, das Jodel-Lied aus Schnewittchen, der “Ein Colt für alle Fälle”-Song oder “500 Miles” drauf waren.

Der Spaten ist gelaufen!

Oder, dass sie mir auf dem Salon alle 2 Minuten neue Leute vorgestellt hat (die wahrscheinlich alle unglaublich wichtig waren – ABER ICH KANN MIR DOCH KEINE NAMEN MERKEN!!!!). Selbst bei den Leuten, bei denen ich es ECHT wollte war das nicht ganz einfach.
Sicherlich gab es da einen Zusammenhang zwischen harten Dauer-Kopfschmerzen, aufkommender Erkältung und einem nicht zu unterschätzenden Rausch aus Weizen (Ja, ich hab Weizen getrunken!) und Ramazzotti (danke noch mal an Flix – Der einen Max & Moriz Preis abgestaubt hat – für das lässige aus der Hüfte heraus bezahlen! *g)

Stimmung Top bei uns am Stand!

Die Stimmung am Stand – nachdem wir den Aufbau erst mal hinter uns hatten – war gut. Die Besucher waren TOLL! TOLLTOLLTOLL!!!
War schön für interessierte, neue Leute ein bisschen was über KFGS, Webcomics im Allgemeinen und die Hefte im Speziellen erzählen zu können.
War sogar noch schöner zu sehen, dass all die Leute vorbei gekommen sind um sich Zeichnungen und das neue TFTW2 abzuholen.
Auf Grund meines oben beschriebenen Gesamtzustandes (zuzüglich großer Mengen Koffein *NagNagNag) bin ich nicht sicher ob ich jedem von Euch auf die angemessene Weise und wie ihr es verdient habt, gerecht geworden bin?!
Seid Euch aber sicher, dass ich mich über jedes “Hallo, ich kenn Deine Seite!” riesig gefreut habe und es toll war Euch mal die Hand schütteln zu können und ein paar der Gesichter hinter den Avataren, Namen und so anonymen Leserzahlen zu sehen.

Ich hab leider auch bei Weitem nicht so viel von dem Messeprogramm gesehen, wie ich gern wollte. Einfach weil ich natürlich meist die Nase ziemlich dicht über dem Papier hatte. Und wenn ich sie dann mal hoch gehoben habe, war ich vom Angebot dermaßen erschlagen, dass ich von den Titeln, die ich mir vorher auf die “Ansehen/Kaufen/Huldigen” Liste gesetzt hatte leider keinen wirklich wahr genommen habe. Nächstes Mal.

Und ich so: Musse fettisch wedde!

Apropos nächstes Mal: Als es vorbei war dachte ich bei mir “Ich bin viel zu alt für diesen Scheiß!” (ich glaub das dachte ich schon nach der 1. Nacht – egal!), wenn man mich aber in ein paar Wochen noch einmal fragt, ob ich wieder hinfahren würde, sag ich bestimmt: Na klar!!!

Toll auch, die Kollegen aus der Webcomic-Szene kennen zu lernen und mal zu sehen, wie die alle wirklich sind. Viele sogar noch viel netter und cooler als vorher vermutet.
Konnte außerdem endlich mal ein paar Leuten auch persönlich sagen, wie gut mir ihre Sachen gefallen – allein das war es schon wert, weil ich auch selbst gemerkt habe was einem das bedeuten kann.

Ich bin auch mit ein paar Erkenntnissen über KFGS aus der Sache heraus gekommen und weiß nun in etwas wo ich mit dem Comic in absehbarer Zeit hin will. Woran ich arbeiten muss und vor allem was ich vor allem aber NICHT möchte, weil es nicht mein Weg/Stil ist. … Ich will Euch damit aber jetzt nicht langweilen ;-).

Was kann ich abschließend sagen:
Erlangen war anstrengend. Seeeeehr anstrengend. Aber es war ne riesen Party und eine riesige Freude. Und wenn ich mir nächstes Mal etwas mehr Zeit für alles nehme wird’s wahrscheinlich sogar noch besser! :-)